Was versteht man unter PLASMA-SCHNEIDEN?

Im Plasmabrenner wird die Luft durch Zufuhr elektrischer Energie auf eine extrem hohe Temperatur erhitzt (PLASMA-Lichtbogen).
Dabei bildet sich ein elektrisch leitfähiges Plasma, durch das der Schneidstrom von der Elektrode im Inneren des Plasmaschneidbrenners zum Werkstück (Anode) fließen kann. Im PLASMA-Lichtbogen entstehen Temperaturen bis 30.000 °C. Die Schneiddüse mit einer kleinen Bohrung schnürt ein und bewirkt dadurch einen stark gebündelten Plasmaschneidstrahl.

Dieser PLASMA-Lichtbogen schmelzt Metalle sehr schnell und durch seine hohe kinetische Energie (Austrittsgeschwindigkeit = Überschall!) wird die Schmelze aus der Schnittfuge herausgeschleudert. Es ergibt sich ein sauberer und glatter Schnitt. Geschnitten werden können alle Metalle.


Zurück zu den FAQ

* zzgl.Versandkosten